Newsarchiv

29.09.2016 | Manfred Posch

Ausflug der CDU Senioren Union nach Kirrweiler

Als Ziel für den Tagesausflug im September der CDU Senioren Union hatte der Vorsitzende Edwin Mayer das Weindorf Kirrweiler für eine Führung ausgewählt. Das Dorf zeigt nicht nur historische Häuser in einem mittelalterlichen Ortskern, sondern erinnert auch an einen wichtigen Abschnitt in seiner Geschichte als Oberamt und Sommerresidenz der Fürstbischöfe von Speyer.

Gruppenfoto
Die Führung begann an der Marienkapelle „Mater dolorosa“, 1765 bis1769 erbaut. Sie zeigt sehenswerte Rokokoausmalungen und ist Mittelpunkt einer Diebstahl-Legende eines Gemäldes. Hier sind an der Marienkapelle auch Start und Ziel des biblischen Weinpfades und der Einstieg zum ältesten Wingert. Pfarrer Babelotzky war der Initiator des biblischen Weinpfades mit 12 Stelen, die die biblische Symbolik:„ Wein- Rebstock-Glaube“ darstellen.

Bei der Besichtigung der historischen Sfätten im Stadtkern fielen besonders die Amtshäuser im Renaissance Stil auf. Bewundert wurde auch das barocke Pfarrhaus, das 1753-54 unter Bischof von Hutten erbaut wurde. Das Pfarrhaus hat auch einen schönen Zier- und Heilpflanzen-Garten. Zum Abschluss kehrte die Gruppe in die Weinprobierstube des Weinguts Schlössel ein. Hier befindet sich auch der Zehntkeller, zu dem die Ämtern Deidesheim, Edesheim und Marientraut gehörten, die den Weinzehnt abliefern mussten. Das Schlössel wurde 1768 im Auftrag des Fürstbischofs von Hutten gebaut.

Den Besuchern schmeckten sowohl die köstlichen Weine als auch die rustikale Vesper sehr gut und zum Ausklang sangen die Teilnehmer Pfälzer Lieder. Die Teilnehmer dankten dem Organisator Edwin Mayer für die herrliche Veranstaltung.

Haben Sie schon die CDU App?
Alle Infos der CDU Schifferstadt gibt es auch per App für Ihr Smartphone. Hier klicken.

Termine
Impressionen
News-Ticker
CDUplus