Wahlprogramm

Generationen


Schifferstadt ist eine soziale Stadt für alle Generationen und soll dies auch bleiben. Daher setzt sich die CDU Schifferstadt für folgende Ziele ein:

  • Sicherstellung einer zeitgemäßen Ausstattung und an den Bedürfnissen der Familien orientierten pädagogischen Ausrichtung der Kindertagesstätten durch:
    • Ausbau zu Familienzentren durch Anschluss an das Förderprogramm des Landes „KitaPlus“
    • Ausbau der Kindertagesstätten zu „Häusern der kleinen Forscher“
    • Verwendung der Schenkung des Vereinsvermögens Offener Kanal zur Förderung der Medienkompetenz (Schulung und Ausstattung)
    • Weitere Vernetzung der Kindertagesstätten der Stadt – gemeinsame Nutzung von Ressourcen, intensivierte Kommunikation sowie verstärkter Erfahrungsaustausch und Schaffung einer zentralen Anmeldemöglichkeit für einen Platz in einer kommunalen Kindertagesstätte
  • Vernetzung der Tagesmütter
  • Ausbau der Jugendarbeit durch:
    • Installation eines „Arbeitskreises Prävention“ unter Einbeziehung aller Träger der Jugendhilfe und der Polizei
    • Stärkere Nutzung von Synergien und Ausbau der Zusammenarbeit zwischen der Stadtjugendpflege, Jugendstadtrat, Vereinen, kirchliche Einrichtungen sowie „Schülervertretungen“, dabei auch Wiederbelebung des „Stadtjugendrings“ und Intensivierung der Mitarbeit im „Kreisjugendring“
    • Probeweise Einführung von Straßensozialarbeit/Street Working
    • Überprüfung der Öffnungszeiten im Bereich des Jugendtreffs
    • Aktivierung von Fördergeldern
  • Installation eines städtischen Netzwerks der Generationen unter Einbeziehung des Jugendstadtrates und des Seniorenbeirats sowie der Vereine nach dem Motto „Alt hilft Jung“ – „Jung hilft Alt“ durch Integration und Ausbau existierender Beratungsangebote und Familienhilfen
  • Inklusion betrifft alle Teile der Gesellschaft
    • Auflage eines Stadtplans für Bürger/-innen mit beeinträchtigter Mobilität
    • Teilnahme am EU-Förderprogramm zur Inklusion: „Unsere Gemeinde wird inklusiv“
  • Rechtliche Absicherung zum Erhalt des Vogelparks als wichtige Erholungseinrichtung